Jahrtausende altes Wissen vom richtigen Mondzeitpunkt

MondzeitpunktEs ist sehr seltsam, über Jahrtausende beobachtet der Mensch die Tiere- und Pflanzenwelt und richtet sich nach der jeweiligen Mondphase. Sagt das Wetter anhand des Mondstandes für den nächsten Tag vorher und sichert sich sein Überleben, in dem er nach dem Mond sät, pflanzt und erntet. Und dann gerät alles, im Laufe von ein paar Jahren in Vergessenheit und kaum jemand kann genau darüber berichten, wie unsere Vorfahren das alles anhand des Mondes erkannt haben.
Doch gab es in der damaligen Zeit keine chemischen Produkte oder Haltbarmacher. In der Heilkunde und auch im täglichen Leben mussten die Menschen den richtigen Zeitpunkt abwarten, um die Pflege- und Heilmittel anzurühren. Besondere Aufmerksamkeit schenkten die Menschen damals dem Mondlauf, er half ihnen, den richtigen Zeitpunkt herauszufinden. Bei vielen alltäglichen Handlungen halfen die Naturrhythmen, beispielsweise beim Holzschlagen, Brotbacken, Kochen und in der Milchverarbeitung. Aber auch beim Waschen von Kleidung, der Gartenarbeit und dem Düngen bis hin zur Zubereitung von Heilmitteln ließen sich die Menschen früherer Zeiten von dem Mond leiten. Sie besaßen noch die Erkenntnis Pflanzen erfolgreich anzubauen, zu pflegen und die Früchte ihrer Arbeit zu ernten. Auch wussten sie, dass man Kräuter immer zu einer bestimmten Zeit sammeln musste, denn wenn sie zu einem anderen unpassenden Zeitpunkt gesammelt wurden, waren sie ungleich wirksamer als die Kräuter, die zum richtigen Mond-Zeitpunkt gesammelt wurden.


Viele Geschehnisse der Natur wie beispielsweise die Gezeiten (Ebbe und Flut) aber auch die Geburt eines Kindes, der Zyklus einer jeden Frau und auch das Wetter des nächsten Tages hängt unweigerlich mit der Mondwanderung zusammen. Nur leider haben die Menschen verlernt, mit dem Mond in Einklang zu leben und mit ihm zu leben und ihr Leben nach ihm auszurichten. Fasst man diese Erkenntnisse einmal zusammen, so wird man erkennen, dass unsere Vorfahren ihre Ernte und ihr gesamtes Leben nicht nach den vorhandenen Hilfsmitteln und nötigen Fähigkeiten ausgerichtet haben, sondern vieles auch immer von dem richtigen Zeitpunkt des Handelns abhängig gemacht haben. Sie haben den Mond und seine einzelnen Phasen genauestens betrachtet und nach dem Mond entschieden, welche Arbeiten am nächsten Tag zu erledigen waren. Leider ist dieses Wissen über die Jahre immer mehr in Vergessenheit geraten.