Ausgerüstet für den Mondgarten

Ausrüstung MondgartenEin schöner und ertragsreicher Garten ist ein Lebensprojekt! Die Gartenpflege ist beständig notwendig und kann nur dann richtig erfolgen, wenn man dafür alle nötigen Utensilien zur Verfügung hat. Nur zu wissen, an welchen Tagen der Einfluss des Mondes auf eine Pflanzenart oder eine bestimmte Tätigkeit beosnders gut ist, reicht kaum aus, schließlich muss die entsprechende Aktion folgen, für welche das nötige Handwerkszeug nötig ist.

Wer sich in der Gartenabteilung eines Baumarkts umsieht, findet eine ganze Menge an Geräten, die Arbeit vermeintlich vereinfachen oder einfach nur ihre Verwendung finden können. Für eine Grundausrüstung muss man allerdings nicht einen ganzen Markt leerkaufen. Wichtig sind folgende Utensilien: Spaten, Doppelhacke, Zughacke, Kreil, Sauzahn, Gartenschere, Astring, Grabegabel, bei Bedarf eine Schubkarre und eine Gießkanne. Auf gute Materialien sollte man Wert legen, denn man möchte ja nicht wöchentlich ein Werkzeug ersetzen müssen. Nach der Benutzung ist es immer wichtig, dass Erdrückstände entfernt werden. Die Lagerung sollte stets an einem trockenen Platz erfolgen. Erdstahlteile an Werkzeugen können mit einem geölten Lappen zusätzlich nach der Säuberung nachgewischt werden.

Mit einem Spaten kann der Garten umgegrabt werden und Erde ausgehoben werden, wenn ein neuer Baum oder Strauch gepflanzt wird. Wenn der Boden recht schwer ist, kann ein kleinerer Spaten die Arbeit erleichtern.

Mit der Doppelhacke wird der Boden gelockert und gehäkelt und die Zughacke ermöglicht das abschaben von Wildkräutern. Saat- und Pflanzbeete können hervorragend mit einem Kreil gelockert und geebnet werden.


Im Herbst wird der Gartenboden umgespatet, was bei einem guten Boden allerdings nicht unbedingt nötig ist. Wer ökologisch gärtnert, muss den Boden zwischen Pflanzenreihen allerdings stets lockern. Für diese Tätigkeiten wird ein Sauzahn verwandt.

Um Wildtriebe an Bäumen zu entfernenen kommt ein Astring zum Einsatz.

Beim Kauf einer Gartenschere sollte man auf Schärfe achten, denn eine unscharfe Schere kann Ästen schaden.

Die Grabegabel wird eingesetzt, um Erdklumpen zu zerteilen oder Kompost und Mist auf einem Garten auszubreiten.

Damit der Rasen nicht beschädigt wird, sollte eine Schubkarre immer eine Gummibereifung haben. Die Mischung aus Stabilität und geringem Gewicht ist für eine einfache Handhabung von großer Bedeutung.