Prophylaxe und Zahnsteinentfernung

Prophylaxe und ZahnsteinentfernungViele Menschen, die nach dem Mondkalender leben oder anders ausgedrückt, die sich nach dem Mondkalender richten, haben bestimmte Tage, an denen sie ganz bestimmte Dinge erledigen. Beispielsweise war gestern ein guter Tag für die Schönheit oder die Haare und der nächste Tag ist beispielsweise ein guter Tag für den Zahnarzt und eine Zahnbehandlung. Mit großer Sicherheit gehen viele Menschen äußerst ungerne zum Zahnarzt. Steht dann auch noch eine Zahnbehandlung an, sollte man diese unbedingt auf einen günstigen „Mondtag“ legen. Denn man wird feststellen, dass die Wunde besser verheilt und die Zahnbehandlung weniger Schmerzen verursacht. Grundsätzlich muss man sich bei kleineren harmlosen Behandlungen wie beispielsweise bei einer Prophylaxe oder einer Zahnsteinentfernung nicht nach dem Mondkalender richten. Doch gibt es auch hierfür günstige Tage, an denen eine Zahnsteinentfernung Sinn macht, da die Zähne länger sauber bleiben. Doch sollte man grundsätzlich immer auf dem Mond achten, wenn eine komplizierte Behandlung ansteht oder aber auch ein Zahn gezogen werden muss. Also alle Zahnbehandlungen, die während oder hinterher stark bluten können, sollten nur nach dem Mond vereinbart werden. Hier kann der abnehmende Mond sehr hilfreich sein. Besonders wenn es sich um die Weisheitszähne handelt. Für Operationen im Mundraum sollte man auch unbedingt die Stiertage meiden. Steht der Mond also im Zeichen vom Stier, sind diese Tage für eine Kieferoperation sehr ungünstig.


Der Stier kann den Nacken und den Hals beeinflussen. Somit eignen sich diese Tage nicht für eine Zahnoperation. Behandlungen, welche am Zahnfleisch durchgeführt werden, sollte man immer auf die Tage legen, an denen der Mond im Zeichen der Zwillinge oder der Jungfrau steht. Hier verheilen die Wunden viel schneller, als wenn der Mond im Zeichen des Stieres steht. In Amerika hat es schon einige Studien gegeben, die über Zahnbehandlungen an unterschiedlichen Tagen im Mondverlauf berichten. Interessant war, dass es immer mehr Notfallpatienten gab, an den Tagen, an denen der Mond abnimmt. Hinzu kam dann noch, dass die Wunder der Patienten, welche bei abnehmendem Mond behandelt wurden, auch noch viel schneller verheilten als bei den Patienten, die bei zunehmendem Mond behandelt wurden.