Gegen Schimmelpilze und Hausstaubmilben: Betten ausreichend lüften

Der Körper verliert im Laufe der Nacht eine gewisse Menge Feuchtigkeit. Beim nächtlichen Schwitzen wird diese über die Haut in Form von Wasserdampf an die Umgebung abgegeben. Darum ist es wichtig, der Bettdecke, der Matratze und dem Kopfkissen am Morgen frische Luft zu gönnen. Dadurch kann die Feuchtigkeit an die Umwelt abgegeben werden und die Bildung von Schimmelpilzen wird vermieden.

Mehr